Mobilität vs. Gesundheit vs. ….

Heute ist in der Scholle53 um 18Uhr eine Veranstaltung zur Zeppelinstr., wo Ingo Baumstark von STA eingeladen wurde, ein Podiumsgast neben Frau Hoppe (Bürgermeisterin Gemeinde Schwielowsee) und Bernd Rubelt (Baubeigeorneter Potsdam) zu sein.

Informationen: http://www.maz-online.de/Leserservice/Wir-ueber-uns/MAZ-Talk-Zeppelinstrasse sowie http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/MAZ-Talk-zur-Zeppelinstrasse-in-Potsdam

Advertisements

Kühlerhaubenfrühstück am 16.07.

Hallo AutoTeiler,

am Sonntag den 16.Juli findet von 10 bis 12 Uhr auf der Westkurve nach längerer Pause wieder ein „Kühlerhaubenfrühstück“ statt.
Dies ist für jeden die Gelegenheit, StadtTeilAutos kennenzulernen, mit AutoTeilern ins Gespräch zu kommen und über die aktuelle Mobilitätsthemen in Potsdam zu sprechen.
Wir treffen uns bei Frühstücksschmaus und Mobilklatsch und –tratsch. Das StadtTeilAuto-Portfolio wird präsentiert. Auch an die Kinder soll gedacht werden: bringt Eure Bobbycars, Laufräder, Räder und Roller mit für Wettrennspiele.
Brötchen und Tee/Kaffee organisieren wir. Es wäre schön, wenn Ihr Aufstriche etc. mitbringen würdet. Jeder ist willkommen, bringt Freunde, Verwandte, Nachbarn und Kinder mit!
Die Westkurve ist ein Gemeinschafts-, Sport- und Spielplatz in Potsdam West, erreichbar über den Hofeingang der Hans-Sachs-Strasse 43.

Wir freuen uns auf schöne Begegnungen!

Stadtteilfest „Affe, Schaf und Känguru“ am 17.06.2017

Es war mal wieder eine tolle Atmosphäre auf dem Stadtteilfest auf dem Tschäpeplatz. Wir haben Werbung für unsere Idee mit einem Stand gemacht und sind dabei mit vielen Nachbarn ins Gespräch gekommen. Neben einem StadtTeilAuto stand ein Elektroauto, was auch in unserem Portfolio vertreten ist und neugierige Interessenten anlockte. Dieses wurde während der Standzeit mit „Kirchenstrom“ geladen. Danke für die Mithilfe an Sibylle, Joos, Florian, Ingo und Daniel. Letzterer hat als krönenden Abschluß eine sehr schöne Lasershow in der Kirche gestaltet und gesponsort.

ein multifunktionales StadtTeilAuto

ein nachbarschaftlich geteiltes Elektroauto

Liebe Leute,

in den Zeit seit dem letzten Blog-Eintrag ist einiges passiert bei StadtTeilAuto, auch wenn die lange Ruhephase hier es nicht vermuten läßt.
Wir sind auf eine Gemeinschaft von 360 Personen gewachsen. Dies liegt wohl an der unermüdlichen Werbung unserer Idee bei jeder Gelegenheit und an den Dauerbrennerthemen Carsharing, nachbarschaftliches Zusammenleben sowie Umwelt- und Klimaschutz.
So waren wir auf verschiedenen Foren vertreten, waren mit der Landeshauptstadt Potsdam im regen Austausch und haben unsere Erfahrungen in andere Stadtteile getragen (z.B. Bornstedt, Nauener Vorstadt, Waldstadt und Drewitz).

STA beim „Potsdamer Umweltfest“

Zum 6. mal gab es am 27.09.2015 diese Veranstaltung mit Volksfestcharakter – ein „Who’s Who“ der hiesigen grünen Szene und derjenigen, die dazugehören wollen. Wir wurden gefragt und bei einem CarSharing-Partnerstand mit dem bcs konnten wir nicht Nein sagen. So entwickelten sich dann auch kurzweilige und interessante Gespräche über das Teilen im Allgemeinen und Speziellen. Bei schönem Wetter zog es die Leute in den Volkspark und bei kreativ gemischtem Versorgungsangebot durch die Organisatoren (ein dickes Lob!) konnten sie sich vielfältig mit U-Themen beschäftigen. Und nicht nur das, wir lernten auch die neue und sehr engagierte Stadtteil Initiative Bornstedt kennen, die viele Ideen für ihren Kiez austüfteln. Vielen Dank für die Unterstützung an Sybille Kiehne.

STA am „Tag der nachhaltigen Mobilität Potsdam“

Die Landeshauptstadt hat die Kampagne „Besser mobil. Besser leben“ mit einem Mobilitätstag gestartet und wir waren mit einem Infostand letzten Sonntag dabei.

Bild01

reges Interesse im Zelt

Bild02

Joos stellte sein Lastenrad als „Eyecatcher“ zur Verfügung

Vielen Besuchern war unser Projekt neu, ungewohnt und erklärungsbedürftig – das nachbarschaftliche Teilen ist vielen doch (noch) fremd. Ein „Kiezauto“ wurde von uns nicht gezeigt, dafür aber eine mit Kreide gemalte Autosilhouette mit der Aufschrift: „unsere Autos sind derzeit alle unterwegs“. Als weiteren Beitrag zur Mobilität in unserem Viertel haben wir das Projekt „Barrierefreiheit – Poller an neuralgischen Stellen zur Straßenquerung“ des Vereins „Brandenburger Vorstadt e.V.“ vorgestellt. Es war ein erfrischend anregender Tag, vielen Dank den interessierten Besuchern.